Weltmusik für Babys

in Aktuelles von Ahrabhi Kathirgamalingam

Weltmusik für Babys mit Frühlingslieder über Grenzen hinweg

am 19. Mai von 10:30 bis 11:30 Uhr

Bildschirmfoto 2015-12-13 um 11.15.18Auftakt einer neuen Reihe für die jüngsten Besucher und ihre  Familien 

Lange bevor Kinder sprechen und sich selbst ausdrücken können, nehmen sie Laute wahr. Musik ist eine Weltsprache, die Babys von klein auf verstehen können. Sie kann beruhigen, beleben und eine schöne Atmosphäre schaffen, in der sich alle Familienmitglieder wohlfühlen. Mit der neuen Veranstaltungsreihe lädt das Rautenstrauch-Joest-Museum zum besonderen Familientreffen ein: Weltmusik für Babys.

Junge Familien mit Säuglingen und Kleinkindern bis zu 2 Jahren können im Januar eine ungewöhnliche Premiere erleben. Zum Auftakt dieser Reihe werden „Frühlingslieder über Grenzen hinweg“ präsentiert.

Agnes Erkens (Gesang), Steve Nobles (Piano) und Alessandro Palmitessa (Klarinette) haben ein einstündiges Programm für eine entspannte Mittagszeit zusammengestellt, das jüngste und erwachsene Besucher genießen können.

Bitte bringen Sie Decken und Krabbelunterlagen mit. Bewachte „Parkplätze“ für Kinderwagen sind vorhanden.

Eine Kooperation des Rautenstrauch-Joest-Museums mit Agnes Erkens (Sängerin für klassischen Liedgesang, Alte Musik und Ethnischen Gesang) und der Museumsgesellschaft RJM.

Eintritt 15 € für Babys, zwei erwachsene Begleitpersonen haben freien Eintritt

Jedes weitere Familienmitglied: 5€

Anmeldung unter rjm@stadt-koeln.de (Teilnehmerzahl begrenzt)